Entwickeln Sie mehr Selbstbewusstsein.

Mehr Selbstbewusstsein wünschen sich fast alle meine Kunden, wenn ich eine Coachinganfrage bekomme. Gleichzeitig leben viele Menschen ohne Selbstbewusstsein nach dem Grundsatz: „Erst wenn es allen anderen gut geht, dann darf es mir gut gehen.“

Wer seine eigenen Interessen und Bedürfnisse ständig hinter anderen Menschen zurückstellt, der begrenzt sich selbst. Diese Strategie geht nicht auf, weil wir genau aus diesem Grund immer weniger Selbstvertrauen haben, immer ängstlicher und abhängiger vom Außen werden. Doch meist machen wir weiter.  Besonders sehr werteorientierte Menschen leben in einer sich selbst zerstörenden Welt. Ich habe mit einer Frau gearbeitet, die der Meinung war, erst wenn die Kinder, ihr Mann, die eigenen Eltern, die Freundin und auch der Arbeitgeber alles haben was sie wollen, dann darf sie sich etwas erlauben. 

Jetzt bin ich mal dran.

Ich will mehr Selbstbewusstsein und es nicht mehr allen recht machen.

Diese Selbstverleugnung der eigenen Bedürfnisse und Wünsche führt direkt zur Medaille, die zwei Seiten hat. Entweder werden Menschen aggressiv und wollen sich so Raum nehmen oder sie ziehen sich immer weiter zurück und werden ängstlich und traurig. Die Loyalität: “ Ich kann das meinen Kindern nicht antun oder mein Chef braucht mich oder meine Eltern waren auch immer für mich da“ sind Selbstverleugnungen, die zunächst nur ablenken und später dann zu dem festen Glauben führen: „Ich habe es nicht besser verdient“, oder „Ich habe selbst Schuld“…usw. 

Selbstzweifel erkennen

Was genau ist es, was dazu führt sich selbst einzureden etwas nicht zu dürfen oder es nicht verdient zu haben? 

Eine Frage: Was würden Sie jetzt hier und heute sofort tun, wenn Sie einmal nur an sich selbst als erstes denken würden? 

Vielleicht wollen Sie dafür sorgen, dass es Ihnen und anderen gut geht, statt sich immer wieder selbst zu vergessen. Dieses „Sich selbst vergessen“ führt auch dazu, dass es Sie in dem Sinne nicht mehr gibt. Vielleicht denken Sie manchmal: „Früher war ich ganz anders. Viel fröhlicher, sportlicher oder aktiver.“ 

Selbstvertrauen entwickeln

Film Lösungswege

 

Sie brauchen sich nicht mehr aufopfern. Ihnen wird auch nicht ein Betonklotz auf den Kopf fallen, wenn Sie einmal an sich denken. Auch die Angst vor einem Konflikt können Sie überwinden. Und wenn sich tatsächlich mal jemand aufregt – der beruhigt sich auch wieder.

 

Selbstvertrauen schenken

Wenn wir an uns selbst denken können wir auch anderen Selbstvertrauen schenken. So reißen wir manchmal auch Dinge an uns, die gar nicht von uns gelöst werden sollen. Kinder, die zum Beispiel auch mal auf sich gestellt sind lernen, wenn Mama mittags nicht kocht, eine Mahlzeit zuzubereiten. 

Hören Sie auf zu kuschen aus Angst vor einem Streit.

Sie sind erwachsen, haben Lebenserfahrung und Kompetenz, die Ihnen das Recht auch Lebensfreude gibt. Das ist ein Geburtsrecht, von dem viele keinen Gebrauch machen. Sie müssen nicht immer alles erklären und rechtfertigen.

Wer immer alles gibt, dem bleibt auch nix.

Stärken Sie Ihr Selbstvertrauen und werden sich Ihrer Selbst bewusst. Wenn Sie Ihre Bedürfnisse kennen, wissen Sie was sozusagen „in Ihren Tank“ kommt. Wann sie zuviel getankt haben oder wann das Auto liegen bleibt, weil der Sprit alle ist. Eine Lebensmotivanalyse lässt sich einfach und schnell erstellen – das Ergebnis hilft Ihnen ein Leben lang weiter.

Mit Selbstbewusstsein besser leben

Wenn wir lernen, unser Leben als ein Wetter mit Regen, Sturm und Himmelsblau zu begreifen, dann kommen wir wieder ins Gleichgewicht. Es ist nicht immer schön. Das ununterbrochene Glück gibt es nicht. Stellen Sie sich vor sie würden ununterbrochen essen – dann wären Sie auch nie hungrig. Zweifel und Widerstände gehören zum Leben dazu. Wie wir damit umgehen ist entscheidend.

Gehen Sie aufrecht und zeigen sich, hören Sie auf sich selbst zu verleugnen. 

Begegnen Sie Konflikten selbstbewusst und stark

Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten:

Entweder es geht den anderen gut. Oder es geht Ihnen gut. 

Je besser es Ihnen geht, umso mehr können Sie dann auch für andere da sein.

Lassen Sie es mal drauf ankommen!

Herzliche Grüße von 

 

 

Manchmal ist es wichtig zu erkennen, was in uns selbst steckt.

 

Ein Klick zu Ihrem kostenfreien Gespräch mit Christina Kropp.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 9 | Durchschnitt: 4.7]